1. bis 8. September 2018: Havel – unterwegs mit Schiff und Rad (8DEK1014)

  • Ziel:
  • Aufenthaltsdauer: 8 Tage
  • Abfahrt: 01/09/2018
  • Ankunft: 08/09/2018

REISEPREIS:
pro Person in der Zwei-Bett-Außenkabine: 1.225,- €

Zuschlag für ein Elektrofahrrad: 95,- €
(Voranmeldung, begrenzt verfgügbar)

Einzelkabinen stehen nicht zur Verfügung!

Weltweit einmaliges Naturparadies: von Schwerin nach Berlin mit der »MS Mecklenburg« und dem Fahrrad

Die Seen Mecklenburgs sind ideale Orte, um Erholung und Genuss miteinander zu verbinden. An den Uferpromenaden herrscht oftmals ein fast schon maritimes Flair, in vielen Altstädten dominieren Fachwerk und Backstein und alle Seen sind umgeben von herrlicher Landschaft. Naturparks und der Müritz-Nationalpark prägen die Region. Hier bleibt kein Raum für Hektik. Jede Art von Stress versinkt im stillen Wasser. Lärm regiert anderswo, nur nicht hier und das ist wunderbar!

Ein komfortables Flussschiff mit persönlicher, familiärer Atmosphäre! Enge Schleusen und niedrige Brücken sind für die »MS Mecklenburg« kein Problem, was sie zum idealen Schiff für dieses Fahrtgebiet macht. Das Sonnendeck ist teilweise überdacht und wird damit zum Aufenthaltsort für jedes Wetter. Als reizvolle Alternative bietet sich der gemütliche Salon mit seinen großen Fenstern an. Auch der Service der eingespielten Besatzung, die Künste des Kochs sowie die klimatisierten Außenkabinen für maximal 22 Gäste sind Garant für einen wunderschönen Urlaub.

 

1. bis 8. August 2018

Reisenummer: 8DEK1014

 

REISEPROGRAMM

1. Tag: Münster – Schwerin
Schwerin – Garwitz (per Schiff)
Am Morgen fahren Sie mit der Deutschen Bahn nach Schwerin. Transfer und Einschiffung auf die »MS Mecklenburg«. Anschließend unternehmen Sie eine Stadtführung durch Schwerin. Am Nachmittag legt das Schiff ab und bringt Sie über den Schweriner See bis nach Garwitz am Rand des Landschaftsschutzgebietes »Lewitz«.

2. Tag: Garwitz – Lübz (Radtour ca. 30 km)
Ihre Tour führt Sie zunächst nach Parchim. Hier können Sie einen Gottesdienst in der evangelischen St. Georgenkirche besuchen. Schöne Fachwerkhäuser aus dem 16. und 17. Jahrhundert bestimmen weiterhin das Bild in Teilen der Altstadt. Ziel der heutigen Tour ist die Bier- und Eldestadt Lübz mit ihrem sehenswerten historischen Stadtkern und der überregional bekannten Bierspezialität »Lübzer Pils«.

3. Tag: Lübz – Plau (Radtour ca. 30 km)
Plau – Waren (per Schiff)
Sie radeln zunächst bis Plau, malerisch am See gelegen. Per Schiff geht es am Nachmittag ganz gemütlich über den Plauer See und durch die historische Drehbrücke in Malchow bis nach Waren an der Müritz. Bei einem geführten Stadtrundgang lernen Sie die reizvolle Altstadt Warens kennen.

4. Tag: Waren – Rechlin (Radtour ca. 45 km)
Rechlin – Kleinzerlang (per Schiff)
Heute geht die Radtour mit einem örtlichen Reiseleiter durch den bekannten Müritz Nationalpark: er weist mit seinen Wäldern, 100 Seen und zahlreichen weiteren Stillgewässern und Feuchtzonen eine einzigartige Flora und Fauna auf. Schon zu DDR-Zeiten war die Müritz das gelobte Land für Freizeitangebote und das Jagdrevier der Politprominenz. Im Nationalparkdorf Boek besuchen Sie die idyllische Schlosskapelle. In Rechlin erreichen Sie wieder Ihr Schiff, das Sie noch weiter in den verträumten Ort Kleinzerlang im Naturpark Stechlin – Ruppiner Land bringt.

5. Tag: Kleinzerlang – Bredereiche (Radtour ca. 42 – 55 km)
Heute geht die Radtour über herrliche Alleenlandschaften nach Rheinsberg. Hier besuchen Sie das Rokoko-Schloss Rheinsberg, das als Vorbild für Schloss Sanssouci gilt und werfen einen Blick in die riesigen Parklandschaften. Anschließend fahren Sie bis zum Städtchen Fürstenberg, wo Sie der Nachmittagskaffee auf dem Schiff erwartet. Wer noch Lust und Energie hat, kann anschließend ca. 13 km weiter mit dem Fahrrad durch die Altstadt von Fürstenberg fahren. Weiterhin können Sie die Mahn- und Gedenkstätte des ehemaligen Konzentrationslagers Ravensbrück, dem größten Frauen – KZ Deutschlands, besuchen. Anschließend geht es weiter über herrliche Waldwege, vorbei an der Weihnachtspostfiliale Himmelpfort bis nach Bredereiche, wo die »MS Mecklenburg« Sie erwartet.

6. Tag: Bredereiche – Zehdenick (Radtour ca. 35 km)
Reizvolle kleine Dörfer säumen Ihren Weg bis nach Zehdenick. Unterwegs besuchen Sie den Ziegeleipark in Mildenberg. Das Ziegelparkmuseum befindet sich auf dem Gelände zweier denkmalgeschützter Großziegeleien. Die Ziegelindustrie hatte 1910 mit 57 Ringöfen ihren Höhepunkt und wurde 1991 eingestellt. Von hier wurden über 35 % der Ziegel für den Wiederaufbau der zerstörten Stadt Berlin produziert. In Zehdenick erreichen Sie das Schiff und haben Gelegenheit das kleine Städtchen zu besuchen, u.a. das Schiffermuseum, das sehr eindrucksvoll die Schifferei und den Schiffsbau und Transport von Ziegeln und Lebensmitteln dokumentiert.

7. Tag: Zehdenick – Hennigsdorf  (Radtour ca. 60 km)
Hennigsdorf – Berlin (per Schiff)
Die heutige Radtour führt Sie durch märchenhafte Wälder und hübsche Städte bis nach Oranienburg mit dem ältesten Barockschloss der Mark Brandenburg. In Henningsdorf wartet bereits Ihr Schiff und bringt Sie nach Berlin-Mitte.

8. Tag: Berlin – Münster
Nach dem Frühstück geht es per Taxi zum Berliner Hauptbahnhof. Heimreise mit der Deutschen Bahn.

 

LEISTUNGEN:

(IM REISEPREIS ENTHALTEN)

  • Fahrt mit der Deutschen Bahn (2. Klasse inkl. Platzreservierung) von Münster bis Schwerin und zurück ab Berlin Hauptbahnhof
  • Transfer vom Bahnhof Schwerin zum Schiff und vom Schiff in Berlin zum Hauptbahnhof
  • Stadtführung durch Schwerin
  • Sieben Übernachtungen in Zwei-Bett-Außenkabinen auf der »MS Mecklenburg« mit Dusche/WC
  • Vollpension (Frühstücksbuffet, Lunchpaket für Fahrradtouren oder Mittagssnack, Kaffee und Kuchen am Nachmittag, 3-Gang-Abendessen)
  • Begrüßungsgetränk
  • Alle Hafen-, Brücken- und Schleusengebühren
  • Programm lt. Reiseverlauf
  • Tägliche Radtourenbesprechung
  • Karten- und Informationsmaterial pro Kabine
  • Stadtrundgang in Waren
  • Geführte Radtour durch den Müritz Nationalpark
  • Leihrad (7-Gang-Unisex-Tourenräder der Firma KTM mit Hand-, Rücktrittbremse, Gepäckträgertaschen)
  • Leihradversicherung
  • Bordreiseleitung durch den Kapitän
  • Emmaus-Reiseleitung

REISEVERANSTALTER:

Dialog-Medien und Emmaus-Reisen GmbH
Telefon: 02 51 / 2 65 50-0
E-Mail: info@emmaus-reisen.de