10. bis 15. Juli 2018: Kolberg – entlang der Bernsteinküste (8PLK1002)

  • Ziel:
  • Aufenthaltsdauer: 6 Tage
  • Abfahrt: 10/07/2018
  • Ankunft: 15/07/2018

REISEPREIS:
pro Person im Doppelzimmer: 720,- €
Einzelzimmerzuschlag: 130,- €
Einzelzimmer sind nur begrenzt verfügbar!

Die Bernsteinküste ist ein wegen seiner großen Bernsteinaufkommen bezeichneter Küstenstreifen. Wer einmal an der polnischen Ostsee Urlaub gemacht hat, der weiß, wie beliebt der »Stein« auch heutzutage ist. Begeben Sie sich auf einer Reise zu wunderschönen Ort- und Landschaften an der polnischen Ostseeküste. In Kolberg, einer der beliebtesten polnischen Kurorte und älteste Stadt Hinterpommerns, werden Sie während der Reise übernachten. Die Stadt ist bekannt für ihr gesundes Klima und die frische, jodreiche Luft.

 

10. bis 15. Juli 2018

Reisenummer: 8PLK1002

 

REISEPROGRAMM

1. Tag: Münster – Kolberg
Fahrt im komfortablen Fernreisebus von Münster, Recklinghausen und Duisburg nach Kolberg. Im Hotel »New Skanpol« beziehen Sie die Zimmer für fünf Übernachtungen. Das Hotel liegt im Herzen der Stadt Kolberg am Stadtpark und Nahe dem Ostseestrand.

2. Tag: Kolberg
Am Vormittag lernen Sie Kolberg bei einer Stadtführung kennen. Aus dem 14. Jahrhundert stammt der imposante Dom aus rotem Backstein, eindeutig das markanteste und größte Wahrzeichen Kolbergs. Erst seit 1974 wurde die Kirche nach den Beschädigungen des Zweiten Weltkrieges wieder aufgebaut, genauso wie viele der anderen Gebäude. Sehenswert ist auch das alte Rathaus auf dem Marktplatz. Es wurde nach dem Entwurf des Architekten Karl Friedrich Schinkel von Ernst Friedrich Zwinger (Baumeister des Kölner Doms) erbaut. Heute ist der Bereich der Altstadt eine Einkaufs- und Bummelmeile. Der Nachmittag steht Ihnen für eigene Unternehmungen zur Verfügung.

3. Tag: Insel Wollin – Cammin/Kamien Pomorski
Der heutige Tagesausflug führt Sie zur Insel Wollin, die an der deutsch-polnischen Grenze in direkter Nachbarschaft zu Usedom liegt. Während der Inselrundfahrt über die größte Insel Polens werden Sie Misdroy besuchen. Dieses bekannte Ostseebad liegt geschützt an den bis zu 110 m hohen Hügeln der Misdroy-Wolliner Endmoräne (Nationalpark Wollin). So verbindet Misdroy den Charakter eines Seebades mit kilometerlangen Sandstränden, einer Promenade, einer Seebrücke und einem Kurpark mit den Naturerlebnissen und Wandermöglichkeiten des Nationalparks. Weiterfahrt nach Cammin in Pommern (Kamień Pomorski). 1124 kam unter Otto von Bamberg eine Christianisierungsmission nach Pommern. Ein Bistum wurde auf der Insel Wollin gegründet. 16 Jahre später wurde der Bistumssitz nach Kamień Pomorski verlegt. Hier sehen Sie die Domkirche, die für Ihre wunderschöne Orgel bekannt ist. Nach einer Besichtigung der gotischen Kirche genießen Sie ein Orgelkonzert in der Kirche. Rückfahrt nach Kolberg.

4. Tag: Leba
Ihr heutiger Ausflug führt nach Leba, ein Höhepunkt Ihrer Reise. Nirgendwo an den polnischen Ostseestränden ist der Sand feiner als in Leba. Die Wanderdünen auf der Lebaer Nehrung/Mierzeja Łebska sind die größte Attraktion im Slowinzischen Nationalpark, der seit 1977 auf der Liste der UNESCO-Biosphärenreservate steht. Interessant sind vor allem die halb im Sand versunkenen Bäume, bei denen man sich wundert, dass sie immer noch ein bisschen grün sind. Die Lontzekdüne/Wydma Łącka ist die größte Wanderdüne an der pommerschen Ostseeküste. Mit Elektrotaxen fahren Sie auf die Düne. Sie hat die Form einer Sichel oder eines Halbmondes und ist Teil des Dünengebiets, das eine Fläche von ungefähr 500 Hektar umfasst. Sie ist zwischen 30 und 42 Meter hoch, etwa 1 300 Meter lang und 500 Meter breit und bewegt sich durch die vorherrschenden westlichen Winde etwa 12 Meter im Jahr nach Osten. Diese Landschaft ist einmalig und erinnert wirklich an die Sahara-Wüste.

5. Tag: Gartenzauber Hortulus-Gärten
Heute machen Sie einen Ausflug zu den Hortulus-Themengärten auch »Gärten der Träume« genannt. In unmittelbarer Nähe von Kolberg, auf dem Lande, befindet sich die imposante Landgärtnerei mit einer Gesamtfläche von 70 Hektar. Dank eines feuchten Klimas sowie milden Wintern können hier verschiedene Pflanzenarten angebaut werden – darunter eine große Kollektion von Bäumen und Gartenpflanzen. Der Gartenkomplex besteht aus zwei Teilen: Thematische Gärten Hortulus und Hortulus Spectabilis Gärten. Auf einer Fläche von 5,5 Hektar befinden sich Gärten, die von der Natur inspiriert sind (Stein, Wald, Wasser), von der Kultur der verschiedenen Nationen (Japanisch, Französisch) und es gibt auch Platz für den Garten im englischen Stil. Am frühen Nachmittag geht es zurück nach Kolberg, wo Sie noch etwas Zeit zur freien Verfügung haben.

6. Tag: Kolberg – Münster
Am heutigen Vormittag beginnt die Heimreise zu den Ausgangsorten der Reise.

 

LEISTUNGEN:

(IM REISEPREIS ENTHALTEN)

  • Fahrt im komfortablen Fernreisebus mit Klimaanlage und WC von Münster, Recklinghausen und Duisburg
  • Fünf Übernachtungen im Hotel »New Skanpol« in Kolberg in Doppelzimmern mit Bad oder Dusche/WC
  • Halbpension
  • Alle Ausflüge und Besichtigungen lt. Programm inkl. der erforderlichen Eintrittsgelder
  • Qualifizierte örtliche deutschsprachige Führungen
  • Emmaus-Reiseleitung
  • Reisekranken-Versicherung nach den Bedingungen der Europäischen Reiseversicherung mit Selbstbeteiligung

REISEVERANSTALTER:

Dialog-Medien und Emmaus-Reisen GmbH
Telefon: 02 51 / 2 65 50-0
E-Mail: info@emmaus-reisen.de