15. bis 22. September 2018: Görlitz und das Dreiländereck (8DEK1003)

REISEPREIS:
pro Person im Doppelzimmer: 995,- €
Einzelzimmerzuschlag: 165,- €
Einzelzimmer sind nur begrenzt verfügbar!

Wenn Sie zum ersten Mal nach Görlitz kommen, werden Sie vor allem von der architektonischen Vielfalt begeistert sein und beim Abschied verstehen, warum Görlitz für viele die schönste Stadt Deutschlands ist. Görlitz und Zgorzelec, die polnische Schwesterstadt, verstehen sich als eine Europastadt. Sie erkunden sehenswerte Orte im umliegenden Dreiländereck mit Besuchen in Polen und Tschechien.

 

15. bis 2. September 2018

Reisenummer: 8DEK1003

 

REISEPROGRAMM

1. Tag: Münster – Dresden
Morgens fahren Sie im komfortablen Fernreisebus von Duisburg, Recklinghausen und Münster nach Dresden. Nach der Ankunft beziehen Sie die Zimmer im zentral gelegenen Vier-Sterne-Hotel »NH Collection Dresden Altmarkt« für eine Nacht.

2. Tag: Dresden – Görlitz
Morgens Gelegenheit für den Besuch des Sonntagsgottesdienstes. Danach lernen Sie während einer Stadtbesichtigung Dresden kennen. Sie sehen die Altstadt mit Zwinger, den Theaterplatz mit der Semperoper, den Taschenbergpalais, die Hofkirche, das Schloss, die Brühlsche Terrasse, das Albertinum mit dem Grünen Gewölbe und die Frauenkirche. Mittagspause in der Altstadt und Freizeit für eigene Erkundungen. Am Nachmittag fahren Sie weiter nach Görlitz und beziehen die Zimmer im zentral gelegenen Vier-Sterne Superior »Parkhotel Görlitz« für sechs Nächte.

3. Tag: Ostritz – Zittau – Herrnhut
Heute steht ein Tagesausflug in die deutsche Oberlausitz auf dem Programm. Zunächst sehen Sie im Rahmen einer Führung das Zisterzienserinnenkloster St. Marienthal in Ostritz. Anschließend fahren Sie weiter nach Zittau. Hier sehen Sie das »Große Zittauer Fastentuch« und das benachbarte »Kleine Zittauer Fastentuch«. Nach einer Stadtführung fahren Sie vorbei an Herrnhut zurück nach Görlitz.

4. Tag: Görlitz – Zgorzelec
Heute lernen Sie Görlitz näher kennen. Lassen Sie sich von Ihrem Stadtführer in die wunderschönen Stadtquartiere von Görlitz, welche Ende des 19. bis Anfang des 20. Jahrhunderts erbaut wurden, entführen. Sie spazieren durch die urigen Gassen der historischen Altstadt und werden so manch einzigartiges Gebäude entdecken. Die Vielseitigkeit der Bauwerke der Gotik, Renaissance und des Barocks finden Sie deutschlandweit nur in Görlitz. Die Führung endet an der Dreifaltigkeitskirche. Ein kurzer Abstecher führt Sie auch in die polnische Nachbarstadt von Görlitz nach Zgorzelec. Mittags erleben Sie in der Pfarrkirche St. Peter und Paul ein kurzes Konzert auf der Sonnenorgel mit Erläuterungen zum Instrument. Für das Mittagessen ist für Sie ein Lokal in der Altstadt reserviert. Am Nachmittag besuchen Sie das Heilige Grab, auch »Görlitzer Jerusalem« genannt. Es gehört zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten der Stadt.

5. Tag: Jelenia Góra – Karpacz
Am heutigen Tag unternehmen Sie einen Tagesausflug nach Polen. Die Fahrt führt zuerst nach Jelenia Góra/Hirschberg am Fuße des Riesengebirges. Hier machen Sie eine kleine Stadtführung durch den historischen Stadtkern entlang des Marktplatzes mit den typischen Laubengängen und der Fußgängerzone bis zur imposanten Gnadenkirche. Anschließend fahren Sie weiter in das Hirschberger Tal zum Schloss Lomnitz. Dort machen Sie eine Mittagspause zur Schloss- oder Parkbesichtigung und zum »Seele baumeln lassen«. Auf der Weiterfahrt besuchen Sie die ehemalige Zisterzienserabtei Kloster Grüssau und erreichen anschließend die letzte Station für diesen Tag, die weltbekannte Stabholzkirche Wang in Karpacz/Krummhübel unterhalb der Schneekoppe.

6. Tag: Bautzen – Panschwitz-Kuckau
Morgens fahren Sie zunächst nach Bautzen. Bei einer geführten Stadtbesichtigung durch die herrlich über der Spree gelegene Altstadt, sehen Sie unter anderem die »Wasserkunst«, die Ortenburg und den Simultandom St. Petri. Nach der Mittagspause fahren Sie zum Kloster St. Marienstern in Panschwitz-Kuckau, welches Sie besichtigen werden.

7. Tag: Hejnice – Lázne Libverda – Frýdlant
Heute unternehmen Sie einen Tagesausflug nach Tschechien. Als erste Station sehen Sie die Kirche Maria Heimsuchung in Hejnice/Haindorf. Im Anschluss ist ein kleiner Abstecher in den Kurort Lázne Libverda/Bad Liebwerda geplant. Von hier geht es weiter zum »Wallenstein-Schloss« Frýdlant/Friedland, welches Sie besichtigen werden.

8. Tag: Görlitz – Münster
Am Vormittag beginnt die Rückfahrt von Görlitz vorbei an Leipzig und Kassel in die Ausgangsorte dieser Reise.

 

LEISTUNGEN:

(IM REISEPREIS ENTHALTEN)

  • Fahrt im komfortablen Fernreisebus mit Klimaanlage und WC von Duisburg, Recklinghausen und Münster
  • Eine Übernachtung in Dresden im zentral gelegenen Hotel »NH Collection Dresden Altmarkt« sowie sechs Übernachtungen im zentral gelegenen Vier-Sterne Superior »Parkhotel Görlitz« in Doppelzimmern mit Bad oder Dusche/WC
  • Halbpension
  • Zusätzlich ein Mittagessen in der Altstadt von Görlitz
  • Alle Ausflüge und Besichtigungen lt. Programm inkl. der erforderlichen Eintrittsgelder
  • Örtliche Reiseleitung
  • Emmaus-Reiseleitung

REISEVERANSTALTER:

Dialog-Medien und Emmaus-Reisen GmbH
Telefon: 02 51 / 2 65 50-0
E-Mail: info@emmaus-reisen.de