20. bis 30. Juli 2017: Camino Francés bis Santiago (7ESP1001)

  • Ziel: ,
  • Aufenthaltsdauer: 11 Tage
  • Abfahrt: 20/07/2017
  • Ankunft: 30/07/2017

REISEPREIS:
pro Person im Doppelzimmer: 1.655,- €
Einzelzimmerzuschlag: 345,- €
Einzelzimmer sind nur begrenzt verfügbar!

Die Reise ist nicht mehr buchbar!

Diese Reiseroute folgt dem klassischen Jakobsweg, dem »Camino Francés«, der Sie auf einer Strecke von knapp 800 km von Roncesvalles, direkt an der französischen Grenze gelegen, quer durch Nordspanien von den Pyrenäen nach Santiago de Compostela führt. Er verläuft durch die vier ehemaligen Königsstädte Pamplona, Estella, Burgos und León und durch die Regionen Navarra, Rioja, Nordkastilien und Galicien. 1993 erhielt der Weg von der UNESCO den Status eines Weltkulturerbes der Menschheit zuerkannt.

20. bis 30. Juli 2017

RN: 7ESP1001

REISEPROGRAMM

1. Tag: Münster – Bilbao – Pamplona
Eigenanreise zum Flughafen Münster/Osnabrück. Flug mit der Lufthansa von Münster/Osnabrück mit Umstieg in Frankfurt nach Bilbao. Nach der Ankunft fahren Sie zu Ihrem Hotel in Pamplona und beziehen dort die Zimmer für zwei Nächte.

2. Tag: Roncesvalles
Am heutigen Tag fahren Sie in die Pyrenäen zum Ibaneta-Pass, dem Ausgangspunkt des spanischen »Camino Navarro«. Von hier aus unternehmen Sie eine Wanderung zum Kloster Roncesvalles und besuchen das Kloster sowie die Santiago-Kapelle. Nach der gemeinsamen Eucharistiefeier in der Colegiata fahren Sie weiter zum Klos-ter San Salvador de Leyre, einem der ältesten romanischen Bauwerke Nordspaniens.

3. Tag: Pamplona – Santo Domingo de la Calzada
Nach dem Besuch der Kathedrale von Pamplona beginnt Ihre Reise auf dem eigentlichen Jakobsweg. Die alte Pilgerkapelle von Eunate, ein romanisches Juwel am Rande des Pilgerweges, ist die erste Etappe. In Puente la Reina, der nächsten Etappe, treffen sich die vier großen Zubringerwege und führen als »Camino Francés« nach Santiago. Über Estella erreichen Sie Nájera. Die Königsgräber in der Klosterkirche zeugen von der Blütezeit der Stadt. Nach einer Wanderung Fahrt zum Hotel in Santo Domingo de la Calzada und Bezug der Zimmer für eine Nacht.

4. Tag: Santo Domingo de la Calzada – Burgos
Am Morgen besuchen Sie in Santo Domingo de la Calzada zunächst die Kathedrale mit dem berühmten Hühnerkäfig. In den einst wilden und bei den Pilgern des Mittelalters gefürchteten Oca-Bergen unternehmen Sie eine Wanderung. Von dort fahren Sie weiter bis nach Burgos und beziehen die Zimmer im Hotel für zwei Übernachtungen.

5. Tag: Burgos – Santo Domingo de los Silos
Vormittags besichtigen Sie Burgos und sehen das Marientor, die herrliche gotische Kathedrale und die Kirche »San Nicolas de Bari«. Nachmittags führt Sie ein Ausflug zur »Garganta de la Yecla«, eine gewaltige Schlucht. Unterwegs machen Sie einen Zwischenstopp am Kartäuserkloster Miraflores. Im Anschluss fahren Sie zum Benediktinerkloster »Santo Domingo de los Silos«. Dort besichtigen Sie den berühmten romanischen Kreuzgang und die Klosterkirche.

6. Tag: Burgos – León
Heute fahren Sie zunächst von Burgos nach Frómista und besuchen die romanische St. Martinskirche. Von dort fahren Sie über Carrión de los Condes und Sahagun nach León. Bekannt auf diesem Tagesabschnitt ist die Hochebene Meseta. In tagelangen Fußmärschen zogen Pilger des Mittelalters durch ein Gebiet strauch- und baumloser Felder. Die Monotonie dieser Landschaft lassen Sie bei einer Wanderung auf sich wirken. Übernachtung in León.

7. Tag: León – Ponferrada
Herrliche Fenster des 13. Jahrhundert bedecken die Wände der gotischen Kathedrale von León und lassen sie in wunderschönen Farben erstrahlen. Neben der Kathedrale liegt das Pantheon der leonesischen Könige, welches Sie besuchen werden. Hinter Astorga beginnt der Aufstieg zum Rabanal-Pass, wo Sie eine Wanderung machen werden. Fahrt nach  Ponferrada und Bezug der Zimmer für eine Nacht.

8. Tag: Ponferrada – Santiago de Compostela
Über Villafranca del Bierzo fahren Sie zum Cebreiro-Pass. Im alten Dorf Cebreiro besichtigen Sie die keltischen Pallozas und die Grals-Kapelle. Anschließend wandern Sie von Melide bis Boente, wo Sie die Kirche St. Jakob erwartet. Weiterfahrt zum Monte del Gozo, von dem Sie einen ersten Blick auf die Kathedrale des Apostels Jakobus haben. In Santiago de Compostela beziehen Sie die Zimmer für drei Nächte. Nach dem Abendessen unternehmen Sie einen Bummel durch die Altstadt.

9. Tag: Santiago de Compostela
Vormittags unternehmen Sie einen Spaziergang zum Parque Alameida mit herrlichem Panoramablick auf die Altstadt und die Türme der Kathedrale. Durch die engen Gassen erreichen Sie schließlich die eindrucksvolle Kathedrale mit der Jakobusstatue über dem Hauptaltar. Möglichkeit zur Teilnahme am Pilgergottesdienst. Der Nachmittag steht zur freien Verfügung.

10. Tag: Kap Finisterre
Der Ausflug führt zum Kap Finisterre, an der Küste gelegen. Der Blick über die Weite des Meeres ließ die Pilger des Mittelalters vermuten, dass hier die Welt zu Ende war. Das Kap bildete den Endpunkt der mittelalterlichen Wallfahrt nach Santiago de Compostela. Hier feiern Sie in der »Kirche Santa Maria de Finisterre« den Abschlussgottesdienst Ihrer Pilgerreise. Auf der Rückfahrt nach Santiago de Compostela legen Sie eine Pause am Strand ein.

11. Tag: Santiago de Compostela – Porto – Münster
Morgens fahren Sie zum Flughafen von Porto. Rückflug mit der Lufthansa von Porto mit Umstieg in Frankfurt zum Flughafen Münster/Osnabrück. Rückreise in die Ausgangsorte in Eigenregie

WICHTIGE HINWEISE:
Die Reise beinhaltet einige einfache Wanderungen unterschiedlicher Länge, die festes Schuhwerk erfordern. Es besteht die Möglichkeit, nur einen Teil der Strecken mitzuwandern oder ganz mit dem Bus zu fahren.

LEISTUNGEN:
(IM REISEPREIS ENTHALTEN)
- Flug mit der Lufthansa von Münster/Osnabrück mit Umstieg in Frankfurt nach Bilbao und zurück von Porto mit Umstieg in Frankfurt nach Münster/Osnabrück inkl. einem Freigepäckstück (23 kg) und inkl. aller Sicher-heitsgebühren, Flughafen- und Flugsteuern
- Zehn Übernachtungen lt. Reiseverlauf in Hotels der landestypischen Mittelklasse in Doppelzimmern mit Bad oder Dusche/WC
- Halbpension
- Alle Fahrten im komfortablen Fernreisebus lt. Programm
- Alle Ausflüge und Besichtigungen lt. Programm inkl. der erforderlichen Eintrittsgelder
- Qualifizierte deutschsprachige örtliche Führungen
- Geistliche Begleitung
- Emmaus-Reiseleitung
- Pilgerbuch
- Reisepreis-Sicherungsschein
- Reisekranken-Versicherung nach den Bedingungen der Europäischen Reiseversicherung mit Selbstbeteiligung

 

REISEVERANSTALTER:

Dialog-Medien und
Emmaus-Reisen GmbH
Telefon: 02 51 / 2 65 50-0
E-Mail: info@emmaus-reisen.de