Der Spreewald und seine Schönheit

Kanufahrt im Spreewald bei Lübbenau.

Kanufahrt im Spreewald bei Lübbenau. | Foto: Sina-Ettmer/AdobeStock

Tauschen Sie den Lärm der Stadt gegen den Wohlklang der Natur. Willkommen in einer der idyllischsten und traditionsreichsten Regionen Deutschlands. 100 Kilometer südöstlich von Berlin liegt das Biosphärenreservat Spreewald. Begeben Sie sich in ein atemberaubendes Naturparadies mit viel Grün und Kultur. 1991 erhielt dieser einzigartige Landstrich die UNESCO-Anerkennung.

REISEPROGRAMM

1. Tag: Münster - Lehde

Morgens fahren Sie im komfortablen Fernreisebus von Duisburg, Recklinghausen, Münster und Osnabrück nach Lehde bei Lübbenau. Nach einem Sektempfang durch die Hotelleitung beziehen Sie Ihre Zimmer im »Hotel Starick« im Spreewalddorf Lehde. Das Dorf wird liebevoll als Lagunendorf bezeichnet. Umgeben von kleinen und großen Fließen verzauberte es schon damals Theodor Fontane mit seiner Schönheit.

2. Tag: Spreewald Rundfahrt

Am Vormittag fahren Sie nach Bad Muskau. Eingebettet in einen der schönsten Landschaftsparks Europas schlummert das kleine Städtchen und wartet darauf entdeckt zu werden. Als Geburtsstadt des genialen Landschaftsarchitekten Hermann Fürst von Pückler-Muskau hat sich der Ort einen Namen gemacht. Die Zweiteilung der Anlage auf deutscher und polnischer Seite macht den seit 2004 zum UNESCO-Weltkulturerbe gehörenden Muskauer Park einzigartig. Anschließend geht es zum Kromlauer Park mit der berühmten Rakotzbrücke.

3. Tag: Cottbus – Branitzer Park

Heute fahren Sie zunächst nach Cottbus. Lernen Sie bei einer Stadtführung den historischen Altstadtkern mit seinen Türmen und Toren der ehemaligen mittelalterlichen Stadtmauer kennen. Der Markt mit seinem eindrucksvollen Ensemble von Bürgerhäusern aus dem 18. und 19. Jahrhundert. Nach der Mittagspause geht die Fahrt zum englischen Landschaftspark von Hermann Fürst von Pückler in Branitz. Wo einst karge Sandwüste herrschte, legte der exzentrische Fürst von Pückler im Alter von 60 Jahren den Park an, den er selbst als sein »Meisterwerk« bezeichnete. Wie ein edles Schmuckstück, von den Gärten eingefasst, liegt das Branitzer Schloss im Herzen der Parklandschaft. Zurück im Hotel wartet ein Spreewälder Abend mit Spezialitätenbuffet und einem kleinen Programm über Trachten, Bräuche und Sitten auf Sie. Nach dem Essen können Sie das besondere Flair des abendlichen Lehde bei einer Lampion-Kahnfahrt erleben.

4. Tag: Bautzen

Heute führt Sie ein Ausflug nach Bautzen. Die Altstadt von Bautzen steckt voller Geschichten. Kriege, Stadtbrände, Königsparaden oder Strafgerichte – 1000 Jahre Stadthistorie versprechen jede Menge Anekdoten und Legenden. Die schönsten davon kennen die Bautzener Stadtführer und geben sie mit großer Begeisterung weiter, umgeben von schmucken Häusern aus Gotik, Renaissance oder Barock. Themenrundgänge führen in den Bautzener Untergrund, auf die Türme der Stadt oder mitten in den historischen Alltag von Tuchhändlern, Türmern, Stadthauptleuten oder Hexenmeistern. Am Nachmittag besuchen Sie noch die Haftanstalt Bautzen. Die Geschichte beider Bautzener Haftanstalten in der NS-Diktatur, der sowjetischen Besatzungszeit und unter dem DDR-Regime wird Ihnen in einem Rundgang durch das Hafthaus Bautzen II und die Ausstellungen erklärt.

5. Tag: Spreewaldkahnfahrt

Eine Spreewaldkahnfahrt steht heute für Sie auf dem Programm. Lassen Sie sich von Ihrem Kahnfährmann vorbei an malerischen Spreewalddörfern, friedlichen Auen und imposanten Wäldern staken. Sie erfahren beim Kahnfahren Spannendes über Sehenswürdigkeiten, Traditionen und Bräuche. Die Kahnfahrt führt Sie auf idyllisch gelegenen Fließen nach Wotschofska. Hierbei passieren Sie zwei Schleusen. Im historischen Gasthaus Wotschofska legen Sie Ihre Mittagspause ein. Die Rückfahrt erfolgt abseits der Hauptstrecken, entlang bewirtschafteter Felder und Wiesen, zurück. Es bleibt noch Zeit zum Besuch des Bauern- und Gurkenmuseum in Lehde.

6. Tag: Heimreise

Heute heißt es Abschied nehmen vom Spreewald. Nach dem Frühstück erfolgt die Rückfahrt zu den Ausgangsorten. Sie erreichen diese in den Nachmittagsstunden.

Programmänderungen vorbehalten.

Im Reisepreis enthaltene Leistungen

  • Fahrt im komfortablen Fernreisebus mit Klimaanlage und WC von Duisburg, Recklinghausen, Münster und Osnabrück
  • Transfers vom Busparkplatz zum Hotel
  • Sektempfang zur Begrüßung
  • Fünf Übernachtungen im »Spreewaldhotel Starick« im Doppelzimmer mit Bad oder Dusche/WC
  • Kurtaxe
  • Reichhaltiges Frühstücksbuffet
  • Vier Abendessen im »Hotel Starick« als Drei-Gang-Menü oder als reichhaltiges Abendbuffet
  • Ein Spreewälder Abend mit Spezialitätenbuffet
  • Alle Ausflüge und Besichtigungen lt. Programm inkl. der erforderlichen Eintrittsgelder
  • Lampion Kahnfahrt
  • Tageskahnfahrt inkl. Kaffee und Kuchen
  • Sachkundige, örtliche Führungen
  • Audiosystem für die Führungen
  • Emmaus-Reiseleitung

Wichtige Informationen

  • Für deutsche Staatsbürger ist ein gültiger Personalausweis oder Reisepass erforderlich, sowie das EU Digitales COVID-Impfzertifikat.
  • Die weiteren Bedingungen entnehmen Sie bitte dem Hauptkatalog des Veranstalters, den wir Ihnen auf Wunsch gerne zusenden.

REISEPREIS

pro Person im Doppelzimmer: 1.075,- €
Einzelzimmerzuschlag: 84,- € (nur begrenzt verfügbar)

HYGIENEKONZEPT

Es gelten die aktuellen Coronaregeln zum Zeitpunkt der Reise.

REISEVERANSTALTER

Dialog Medien Verwaltungsgesellschaft mbH
Geschäftsstelle Emmaus-Reisen
Horsteberg 21, 48143 Münster
Tel.: 0251 / 26 55 00
Fax: 0251 / 26 55 099
E-Mail: info@emmaus-reisen.de