Entdeckungen im Heiligen Land - Pilgerreise durch das Heilige Land

Foto: krystianwin/Pixabay

Israel ist das Land, von dem Altes und Neues Testament erzählen: es ist das Land, in der Gottes Geschichte mit den Menschen an vielen Stellen sichtbar und erfahrbar ist. Ein Aufenthalt in dem Land, in dem Gottes Sohn mit eigenen Füßen die Erde berührte, berührt die Glaubensgeschichte. So erklärt sich wohl die hohe Faszination einer Pilgerreise ins Heilige Land. Besuchen Sie die verschiedenen Stätten, an denen Jesus gelebt und gewirkt hat und entdecken Sie die gemeinsamen Wurzeln, die Christen und Juden miteinander verbinden.

Das Reiseprogramm

1. Tag: Münster - Jerusalem

Frühmorgens Transfer zum Flughafen Düsseldorf. Flug mit Lufthansa mit Umstieg in Frankfurt nach Tel Aviv. Von dort fahren Sie nach Jerusalem. Vom Scopusberg aus erwartet Sie ein erster Panoramablick auf die Altstadt. Im »Hotel Holyland« unweit der Altstadt, beziehen Sie Ihre Zimmer für vier Übernachtungen

2. Tag: Jerusalem

Morgens Fahrt auf den Ölberg. Hier haben Sie den wohl schönsten Blick auf die Altstadt. Auf dem Weg zum Garten Gethsemane besuchen Sie die Himmelfahrtskapelle, die Pater-Noster-Kirche, die Kapelle Dominus-Flevit und im Garten von Gethsemane die Kirche der Nationen. In der Kapelle Dominus-Flevit feiern Sie Eucharistie. Am Nachmittag besuchen Sie die Holocaust-Gedenkstätte Yad Vashem.

3. Tag: Bethlehem und Jerusalem

Die Stadt Bethlehem steht im Mittelpunkt des Vormittages. Zunächst besuchen Sie die Hirtenfelder und feiern dort Eucharistie. Danach besichtigen Sie die Geburtskirche und die sich darin befindliche Geburtsgrotte. Während eines Rundgangs lernen Sie die Altstadt Bethlehems kennen. Anschließend kehren Sie nach Jerusalem zurück. Am Nachmittag unternehmen Sie einen Rundgang durch das jüdische Viertel der Altstadt Jerusalems. Sie besichtigen die »Hurva-Synagoge« mit einer Einführung in das Judentum und die Klagemauer, wichtigstes Heiligtum des Judentums.

4. Tag: Jerusalem

Auf der Via Dolorosa beten Sie den Kreuzweg, der in der Grabes- und Auferstehungskirche endet. Nach der Eucharistiefeier besichtigen Sie die Kirche und haben anschließend Freizeit für einen Bummel durch den Basar. Danach besichtigen Sie das Israel-Museum. Besondere Höhepunkte sind der »Schrein des Buches« mit den Schriftenrollen der Essener und das Modell Jerusalems zur Zeit des zweiten Tempels. Zum Abschluss besichtigen Sie die Dormitio-Abtei und den Abendmahlssaal.

5. Tag: Durch die Judäische Wüste in die Wüste Negev

Durch die Judäische Wüste fahren Sie nach Arad in der Wüste Negev. Unterwegs genießen Sie einen Blick auf das orthodoxe St. Georgs-Kloster im Wadi Kelt und unternehmen eine Wanderung in der Oase von En Gedi. Anschließend besichtigen Sie die Festung Massada. Sie fahren mit der Kabinenbahn am Nachmittag hinauf und verlassen Massada zu Fuß über die römische Rampe. Im »Hotel Inbar« in Arad beziehen Sie Ihre Zimmer für zwei Nächte.

6. Tag: Wüste Negev

Ein ganzer Tag in der Wüste Negev: Zunächst besuchen Sie den Kibbuz Seder Boker. Hier befinden sich die Gräber von David Ben Gurion (dem Staatsgründer Israels) und seiner Frau. Im Nationalpark En Avdat unternehmen Sie eine Wanderung im schönsten Canyon Israels, der durch das Wasser der Avdat-Quelle diesen tiefen Canyon ins Gestein gewaschen hat. Anschließend besuchen Sie die antike Nabatäerstadt Avdat. Die Ruinen zählen zu den bedeutendsten Denkmälern aus nabatäischer, römischer und byzantinischer Zeit. In den Ruinen der byzantinischen Kirche feiern Sie Eucharistie. Zum Abschluss des Tages genießen Sie von Mizpe Ramon einen großartigen Ausblick auf den Ramon-Krater, dem größten Erosionskrater der Welt, zum Sonnenuntergang.

7. Tag: Durch das Jordantal zum See Gennesaret

Morgens fahren Sie zunächst zum Kurort Ein Boqek. Hier haben Sie ausreichend Zeit zum Baden im Toten Meer. Anschließend fahren Sie durch das Jordantal zum See Gennesaret. Unterwegs besuchen Sie die Ausgrabungen von Qumran, dem Fundort der Schriftenrollen der Essener und die Taufstelle am Jordan bei Jericho. Nach der Ankunft am See Gennesaret beziehen Sie im Kibbuz-Hotel »Ein Gev« Ihre Zimmer für vier Nächte.

8. Tag: Tabgha, Kafarnaum und Festung Belvoir

Zu Beginn des Ausfluges besichtigen Sie die Brotvermehrungskirche und die nebenan gelegene Primatskapelle. Anschließend besichtigen Sie in Kafarnaum die Ausgrabungen der Stadt Jesu. Am Nachmittag fahren Sie zur ehemaligen Festung Belvoir, wo ein herrlicher Panoramablick auf das Jordantal wartet.  Danach fahren Sie auf den südlichen Teil der Golanhöhen. Von einem Aussichtspunkt aus erwartet Sie ein herrlicher Panoramablick auf den gesamten See zum Sonnenuntergang.

9. Tag: Bootsfahrt über den See und Banias/Caesarea Philippi

Der Tag beginnt mit einer Fahrt mit dem Boot über den See Gennesaret nach Ginosar. Unterwegs feiern Sie auf dem Boot Eucharistie. Der Weg führt dann in den Norden Israels, nach Banias, dem biblischen Caesarea Philippi. Nach der Besichtigung unternehmen Sie eine Wanderung entlang des Banias, einem von drei Quellflüssen des Jordan, bis zum Wasserfall. Der Rückweg führt Sie über die Golan-Höhen durch drusische Dörfer.

10. Tag: Nazareth und Akko

Morgens fahren Sie nach Nazareth. Hier besuchen Sie die orthodoxe Erzengel-Gabriel-Kirche, unternehmen einen Spaziergang durch den Basar und besichtigen die Verkündigungsbasilika mit der Verkündigungsgrotte. Bei den Kleinen Brüdern von Charles de Faucould feiern Sie Eucharistie. Am Nachmittag fahren Sie nach Akko, ehemalige Kreuzfahrerhafenstadt, am Mittelmeer gelegen. Die Stadt gilt als die arabischste Stadt in Israel. Ein Rundgang durch die unterirdischen Rittersäle, die Besichtigung einer Karawanserei und ein Spaziergang auf der Hafenmauer, macht Sie mit der zum UNESCO-Weltkulturerbe zählenden Altstadt bekannt.

11. Tag: Ein Gev - Münster

Auf dem Berg der Seligpreisungen feiern Sie noch einmal Eucharistie zum Abschluss Ihrer Pilgerreise. Anschließend erfolgt der Bustransfer zum Flughafen Tel Aviv. Am Nachmittag erfolgt der Rückflug mit Lufthansa mit Umstieg in München nach Düsseldorf. Nach der Ankunft erfolgt der Rücktransfer zu den Ausgangsorten dieser Reise.

Programmänderungen vorbehalten.

Im Reisepreis enthaltene Leistungen

  • Transfer von Osnabrück, Münster, Recklinghausen und Duisburg zum Flughafen Düsseldorf und zurück
  • Flug mit Lufthansa von Düsseldorf mit Umstieg in Frankfurt nach Tel Aviv und zurück von Tel Aviv mit Umstieg in München nach Düsseldorf inkl. einem Freigepäckstück (23 kg) und inkl. aller Sicherheitsgebühren, Flughafen- und Flugsteuern
  • Zehn Übernachtungen lt. Reiseverlauf im »Hotel Holyland« in Jerusalem, im »Hotel Inbar« in Arad und im Kibbuz Hotel »Ein Gev« am See Gennesaret in Doppelzimmern mit Bad oder Dusche/WC
  • Halbpension
  • Alle Fahrten im komfortablen Fernreisebus lt. Programm
  • Alle Ausflüge und Besichtigungen lt. Programm inkl. der erforderlichen Eintrittsgelder
  • Trinkgeldpauschale für Guide, Busfahrer und Hotels von 66,- €
  • Qualifizierte deutschsprachige örtliche Reiseleitung während der Reise
  • Audiosystem für die Führungen
  • Geistliche Begleitung
  • Pilgerbuch
  • Reisekranken-Versicherung nach den Bedingungen der ERGO Reiseversicherung mit Selbstbeteiligung

 

Wichtige Informationen

  • Voraussetzung für die Teilnahme an der Reise ist 2G (geimpft o. genesen).
  • Für die Einreise nach Israel ist für deutsche Staatsbürger ein Reisepass erforderlich, der sechs Monate über die Ausreise hinaus gültig sein muss, sowie das EU Digitales COVID-Impfzertifikat.
  • Die Reise beinhaltet kleine Wanderungen, die von den Anforderungen nicht schwierig sind.

GEISTLICHE BEGLEITUNG

Pfarrer Hendrik Wenning

REISEPREIS

pro Person im Doppelzimmer: 2.450,- €
Einzelzimmerzuschlag: 720,- € (nur begrenzt verfügbar)

Der Reisepreis basiert auf einer Teilnehmerzahl von 35 Personen.

HYGIENEKONZEPT

Für diese Reise wird ein  Hygienekonzept nach den zum Reisezeitpunkt  geltenden Bestimmungen vorbereitet sein.

REISEVERANSTALTER

Dialog-Medien und Emmaus-Reisen GmbH
Geschäftsstelle Emmaus-Reisen
Horsteberg 21, 48143 Münster
Tel.: 0251 / 26 55 00
Fax: 0251 / 26 55 099
E-Mail: info@emmaus-reisen.de