26. Mai bis 07. Juni 2019: Kreuzfahrt mit der MS Astor zum Nordkap (9NOK1001)

  • Ziel:
  • Aufenthalt: 13 Tage
  • Ankunft: 26/05/2019
  • Rückreise: 07/06/2019

Decksplan, Kabinenpreise und Reiseanmeldung bitte dem Sonderprospekt entnehmen.

„Norwegens Fjorde und das Nordkap im Glanz der Mitternachtssonne“, so der Titel unserer großen Kreuzfahrt vom 26. Mai bis 7. Juni 2019, zu der wir Sie herzlich einladen.
Sie entdecken die spektakulären Landschaften Norwegens mit ihren beeindruckenden Fjorden, der herrlichen Bergwelt, sowie die Inselwelt der Lofoten und das Nordkap und das alles im unvergleichlichen Licht der Mitternachtssonne.
Aber nicht nur spektakuläre Landschaftsbilder prägen diese Kreuzfahrt. Auch bekannte Städte wie Tromsø mit der Eismeerkathedrale, Ålesund mit seiner beeindruckenden Jugendstilarchitektur und Bergen, die Stadt in der der bekannte norwegische Komponist Edvard Grieg lebte, gehören mit zu den Höhepunkten dieser wunderschönen Reise im skandinavischen Mittsommer.
Für diese Kreuzfahrt haben wir wieder die »MS Astor« ausgewählt, ein kleines, familiäres und deutschsprachiges Schiff, auf dem Sie sich in angenehmer Atmosphäre schnell zu Hause fühlen werden.
Und bei all dem sind Sie mit Emmaus-Reisen natürlich wie immer  »mit Freunden unterwegs«.
Wir würden uns freuen, Sie an Bord der »MS Astor« begrüßen zu  dürfen.

 

Der Reiseverlauf, mußevoll und anregend

1. Tag: Anreise nach Bremerhaven zur Einschiffung auf die »MS Astor«

Morgens Anreise von Duisburg, Recklinghausen, Münster und Vechta mit einem modernen Reisebus nach Bremerhaven. Hier erfolgt am Nachmittag die Einschiffung auf die »MS Astor«.

2. Tag: Erholung auf See

Genießen Sie den ersten ganzen Tag an Bord der »MS Astor«. Sie lernen das Schiff kennen, bzw. entdecken es wieder neu und genießen das Meer und die Bordeinrichtungen. Vielleicht nutzen Sie auch die Zeit, in einem guten Buch zu lesen. In der Lounge des Schiffes sind Sie zur Eucharistiefeier mit unserem geistlichen Begleiter eingeladen.

3. Tag: Vik / Flåm – Norwegen

Heute haben Sie die Möglichkeit zu einem Tagesausflug. Der Ausgangspunkt Ihres Ausfluges ist der Ort Vik am Sognefjord. Unweit außerhalb liegt die wunderschöne Hopperstad Stabkirche, die um 1130 erbaut wurde. Sie haben Zeit, die Holzkirche zu besichtigen, bevor Sie durch das Tal weiterfahren und beginnen, die Berge zu erklimmen. Die Straße durch das Vikafjell-Gebirge ist im Winter wegen der großen Schneemengen oft geschlossen. Während der Fahrt sehen Sie reizvolle Bergseen und einige Ziegenfarmen, bevor es wieder bergab Richtung der Ortschaft Voss geht. Unterwegs halten Sie am Tvindefossen Wasserfall, um diesen aus der Nähe in Augenschein zu nehmen. Voss liegt am Ufer des Sees Vangsvatnet und ist sowohl im Sommer als auch im Winter ein lebhafter Urlaubsort. Die Ortschaft stand 1940 unter starkem Bombenbeschuss, aber die alte Steinkirche von Voss aus dem Jahre 1271 steht immer noch. Sie kehren in Voss zum Mittagsbuffet ein, das aus kalten und warmen Speisen, Fleisch und Fisch verschiedener Art, Salaten, Nachspeisen und natürlich Kaffee und Tee besteht.
Danach spazieren Sie zum Bahnhof von Voss. Die erste Etappe Ihrer Zugfahrt erfolgt mit der Oslo-Bergen-Bahn bis nach Myrdal, wo Sie in die berühmte Flåmbahn umsteigen. Die Strecke ist nur 20 Kilometer lang, gilt aber als ein Meisterwerk der Ingenieurskunst und als eine der dramatischsten Bahnstrecken Europas. Die Bahntrasse führt von 866 Metern Höhe durch ein enges, steiles Tal hinab auf Höhe des Meeresspiegels, dabei windet sie sich an Berghängen hinunter, überquert mehrfach Flüsse und passiert 20 Tunnel. Am Kjosfossen Wasserfall stoppt der Zug, und Sie können für einige Minuten aussteigen, um Fotoaufnahmen zu machen. Der Zug bringt Sie sicher hinunter zum Bahnhof von Flåm, von wo Sie zur Pier spazieren und wieder an Bord gehen.

4. Tag: Erholung auf See

Und weiter kreuzt die »MS Astor« in Richtung Norden. Am heutigen Seetag stimmen Sie Vorträge von Lektoren auf die kommenden Ziele ein. Genießen Sie einen weiteren Tag zu Ihrer Erholung und lassen Sie sich an Bord der »MS Astor« verwöhnen.

5. Tag: Svolvær/Lofoten und Passage Trollfjord

Am heutigen Tag haben Sie die Möglichkeit die Inselwelt der Lofoten kennenzulernen. Am Vestfjord gelegen, erreichen Sie den zauberhaften Hafen von Svolvær, dem Hauptort der Lofoten. Die in der Umgebung liegenden Inseln, steil aufragende Berge, einladende Strände mit geschützten Buchten werden Sie begeistern. Hier ist auch die Metropole des Fischfangs. In den Monaten von Januar bis April werden hier die weltweit größten Kabeljaufänge eingefahren. Nachdem Ihr Schiff den Hafen von Svolvær verlassen hat, erfolgt ein weiterer Höhepunkt der Kreuzfahrt: Die Passage durch den Trollfjord. Der Trollfjord gehört zu den bekanntesten Fjorden des Landes. Begleitet wird der Fjord von etwa 1000 m hohen Bergmassiven.

6. Tag: Honningsvåg / Nordkap

Wer hat sich nicht schon einmal gewünscht, am Nordkap zu sein. An diesem Tag wird es so weit sein. Sie verlassen Honningsvåg und fahren durch einsame Landstriche zum Nordkap, das auf der Insel Magerøy etwa 2.100 Kilometer südlich des Nordpols liegt. Zweifellos gehört das eindrucksvolle Nordkap Plateau zu den Hauptattraktionen in Norwegen, gilt es doch gemeinhin als der nördlichste Punkt Europas auf einem Breitengrad von 71°10‘ 21 Nord. Die über 300 Meter hohe Felsenklippe ragt abrupt und nahezu senkrecht aus dem nördlichen Eismeer. Die Nordkaphalle, ein modernes Besucherzentrum, verfügt über ein großes Souvenirgeschäft, eine Kapelle, Cafeteria und Restaurant. Im einzigartigen Kino mit 225°-Panoramaleinwand und rundum Beschallung können Sie einen großartigen Film über das Nordkap und die Schönheit der umgebenden Landschaft im Wechsel der vier Jahreszeiten erleben. Ein unterirdischer Tunnel, in dem man sich über wichtige historische Ereignisse am Nordkap informieren kann, führt zur so genannten Lichthöhle, wo Sie anhand von Lichteffekten die Entstehung der Mitternachtssonne und der Nordlichter nachvollziehen können. 1553 gab der englische Kapitän Richard Chancellor dem Nordkap seinen Namen, und ein Modell seines Schiffes ist hier ausgestellt. Sie sollten nicht versäumen, sich auch draußen umzuschauen und bei der Meridian-Weltkugel das Panorama von den Klippen auf den arktischen Ozean zu genießen.

7. Tag: Tromsø

Tromsø liegt inmitten der Arktis, etwa 350 km vom Nordpolarkreis entfernt. Es besteht die Möglichkeit zu einer Panoramabusfahrt, die auch den Besuch der Eismeerkathedrale einschließt. Als »Tor zum Eismeer« bezeichnet, war die Hauptstadt des Nordens auf der Insel Troms einst Basis für Robben- und Walrossfänger sowie Ausgangspunkt für zahlreiche Expeditionen in die Polarregion. Im Stadtzentrum entdecken Sie bescheidene Holzhäuser, die Seite an Seite mit sehr modernen Gebäuden stehen. Sie passieren die Tromsø Kirche, eine der größten Holzkirchen im Norden, und fahren weiter über die Insel zur Sandnessund-Brücke, welche die Insel Troms mit der Walinsel Kvaløya verbindet. Vorbei an der nördlichsten Universität der Welt setzen Sie die Fahrt fort und überqueren die Brücke des Tromsø-Sunds. Gleich dort auf dem Festland liegt die schöne Tromsdalen Gemeindekirche, besser bekannt als die Eismeerkathedrale. Diese einmalige, moderne Kathedrale mit ihren Dreiecksformen und der speziellen Frontverkleidung aus Aluminium wurde 1965 geweiht. Sie besitzt eines der größten Buntglasfenster Europas. Nach dem Kirchenbesuch endet dieser Ausflug mit der Fahrt zurück über die mehr als 900 Meter lange Tromsø-Brücke.

8. Tag: Erholung auf See

Nach vielen beeindruckenden Erlebnissen erwartet Sie heute wieder ein Tag der Erholung auf See. Die »MS Astor« setzt ihre Fahrt in Richtung Ålesund fort.

9. Tag: Ålesund , Passage durch den Stor- & Sunnylvsfjord und Passage Geirangerfjord

Ålesund, die größte Stadt an der Nordwestküste Norwegens, ist in spektakulärer Lage auf drei Inseln nahe dem offenen Meer erbaut worden vor einer Kulisse aus imposanten Berggipfeln. Das Stadtzentrum wurde bei einem Brand im Jahre 1904 zerstört und kurz darauf im Jugendstil, der typischen Architektur jener Zeit, wieder aufgebaut. Tatsächlich war es der deutsche Kaiser Wilhelm II., ein großer Freund Norwegens, der Handwerker aus Deutschland schickte, um beim Wiederaufbau zu helfen. Nachdem die »MS Astor« Ålesund verlassen hat, warten auf dem Weg nach Bergen spektakuläre Landschaftserlebnisse auf Sie. Zunächst erfolgt die Passage durch den Storfjord, etwa 110 Kilometer lang und damit der fünftlängste Fjord in Norwegen. Anschließend folgt der wohl bekannteste Fjord Norwegens, der Geirangerfjord. Der Fjord, der oftmals auch als Perle Norwegens bezeichnet wird, gehört zum UNESCO-Weltkulturerbe. Umgeben von Bergen, die bis zu 1700 Meter hoch sind, beträgt die größte Wassertiefe des Fjords 260 m.

10. Tag: Passage Hardangerfjord nach Bergen

Der Hardangerfjord, etwa 180 km lang, liegt in der Nähe der Stadt Bergen, in einer der schönsten Landschaften Norwegens. Unterwegs genießen Sie Wasserfälle und atemberaubende Gletscher. Nach der Passage erreicht Ihr Schiff die Stadt Bergen, die zweitgrößte Stadt Norwegens. Im Rahmen einer Stadtbesichtigung haben Sie die Möglichkeit, Bergen, die »Fjord-Hauptstadt« kennen zu lernen. Auf der Fahrt zur Talstation der Fløien-Bergbahn sehen Sie die königliche Håkonshalle aus dem Mittelalter und den Rosenkrantzturm, bevor es entlang der malerischen alten Holzhäuser von Bryggen, dem hanseatischen Altstadtviertel von Bergen, weitergeht. Mit der Standseilbahn gelangen Sie in nur 8 Minuten hinauf auf den Gipfel des Bergs Fløien, der ein sehr beliebtes Ausflugsziel und Freizeitgebiet der Bergener Bevölkerung ist. Obwohl der Fløien lediglich eine Höhe von 320 Metern aufweist, ist die Aussicht äußerst eindrucksvoll.

11. Tag: Stavanger

An diesem Tag erreicht die »MS Astor« die Stadt Stavanger, ehemals Kulturhauptstadt Europas. In der Altstadt erwartet Sie die am besten erhaltene Holzhaussiedlung Europas, bestehend aus mehr als 170 Holzhäusern. Auch der Dom in der Stadtmitte, der auf die Stadtgründung im 12. Jahrhundert zurückgeht, ist sehenswert. Die Umgebung Stavangers ist voller Naturschönheiten. Besonders erwähnen möchten wir hier den Lysefjord und das Plateau der atemberaubenden und weltberühmten Preikestolen (Felskanzel), über 600 Meter hoch gelegen.

12. Tag: Erholung auf See

Genießen Sie am letzten ganzen Tag Ihrer Kreuzfahrt noch einmal den ganzen Tag auf See. Ganz gleich, ob Sie im Gespräch mit Ihren Mitreisenden die Kreuzfahrt noch einmal Revue passieren lassen, sich auf dem Sonnendeck die Seeluft um die Nase wehen lassen, oder sich mit einem Buch in die Bibliothek zurückziehen.

13. Tag: Ankunft in Bremerhaven und Heimreise

Gegen 9 Uhr erreicht die »MS Astor« wieder Bremerhaven. Nach der Ausschiffung geht es mit dem Bus zurück zu den Ausgangsorten dieser Reise.

*Programmänderungen vorbehalten.

 

Sonderprospekt

Decksplan, Kabinenpreise und Reiseanmeldung bitte dem Sonderprospekt entnehmen.

Leistungen

(im Reisepreis enthalten)

  • Bustransfer ab Duisburg, Recklinghausen, Münster und Vechta nach Bremerhaven und zurück
  • Kreuzfahrt in der gebuchten Kabinenkategorie
  • Umfangreiche Vollpension an Bord, bestehend aus Frühstücksbuffet, Mittagessen (alternativ Lunchbuffet), Nachmittagstee oder -kaffee mit Kuchen, Abendessen (alternativ Lunchbuffet) und Mitternachtsimbiss
  • Zwei Spezialitätenrestaurants mit Reservierung ohne Aufpreis
  • Captain’s Dinner & festlicher Galaabend
  • Willkommens- und Abschiedscocktail
  • Tägliche Unterhaltung durch das bordeigene
    Künstler-Ensemble
  • Vielseitiges Kurs-, Lektorats- & Sportangebot
  • Benutzung der Schiffseinrichtungen inklusive Sauna- & Fitnessbereich
  • Teilnahme an allen Bordveranstaltungen
  • Badehandtücher für die Poolbereiche
  • Gepäckservice zwischen Anlegeplatz & Kabine bei Ein- & Ausschiffung
  • Sämtliche Hafen- & Liegeplatzgebühren
  • Exklusive Extras für Gäste der Suiten
  • Ausflug zum Nordkap im Wert von ca. 90 €
  • Emmaus-Reiseleitung
  • Geistliche Begleitung
  • Transocean Kreuzfahrten-Reiseleitung

Reiseveranstalter

im Sinne des Reiserechts:

TransOcean Kreuzfahrten
Rathenaustrasse 33
63067 Offenbach

in Verbindung mit
Dialog-Medien und Emmaus-Reisen GmbH
Horsteberg 21
48143 Münster
Tel.: 0251 / 26 55 00
Fax: 0251 / 26 55 099
E-Mail: info@emmaus-reisen.de